Afghanistan: Bundeswehr kehrt mit 22.000 Liter Bier nach Hause zurück

Nach dem Rückzug aus dem Afghanistan-Einsatz muss die Bundeswehr 65.000 Dosen Bier sowie 340 Flaschen Wein und Champagner nach Deutschland bringen.

S‘Deutsches Heer der seine Truppen abzogAfghanistan, neben Waffen, Fahrzeugen und Ausrüstung muss die Bundeswehr Ben nach Hause holen 22.500 Liter Bier.

Die Bundeswehr hat vor kurzem den Konsum von Bier und anderem Alkohol verboten, während sie zuvor bis zu zwei Dosen pro Tag konsumieren konnte.

Aus religiösen und rechtlichen Gründen kann die Bundeswehr ihre Alkoholvorräte in Afghanistan weder verkaufen noch an die dortige Armee abgeben. Und so müssen sie ca. nach Deutschland zurückkehren 65 Tausend Dosen Bier und 340 Flaschen Wein und Champagner.

Die Verwendung von Bier durch die Bundeswehr hat immer Anlass zur Kritik gegeben. Zum Beispiel, Amerikanisches Kontingent – das seinen Soldaten den Konsum alkoholischer Getränke verbietet – hat diese Wahl der Bundeswehr immer kritisiert.

Fonte: Der Spiegel über Sputnik Italia über

Diederick Beitel

"Food-Nerd. Stolzer Speck-Experte. Alkohol-Junkie. Ärgerlich bescheidener Problemlöser. Zertifizierter Bier-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert