Volkswagen, schreckliche Last-Minute: Das ist die einzig mögliche Entscheidung

Bei Volkswagen treffen traurige Nachrichten ein, die viele Menschen in eine sehr schlimme Situation bringen können: Mal sehen, was die Marke dazu bewogen hat, diese gefährliche Aussage gegenüber den Mitarbeitern zu machen.

Das deutsche Unternehmen Volkswagen ist zweifellos einer eine der treibenden Kräfte in der deutschen Automobilindustrie. Mit Millionen und Abermillionen verkauften Autos pro Jahr, Hunderttausenden Mitarbeitern in allen Strukturen der Welt und vor allem einer Marke, die bei Käufern Vertrauen weckt – der sprichwörtlichen Stabilität von Markenautos – sprechen wir über eine sehr wichtige Realität. im europäischen Automobilbereich und auf der ganzen Welt.

Volkswagen – Derapate.it

Die deutsche Marke Volkswagen zieht um buchstäblich Milliarden Euro pro Jahr und beschäftigt Hunderttausende Menschen, von der Unternehmensleitung über die Designer, die an den Autos arbeiten, bis hin zu den Mitarbeitern, die für die kontinuierliche Produktion von Autos unerlässlich sind, die den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden, die sie später kaufen .

Es ist klar, dass selbst eine so wichtige Marke das kann Es gibt einige dunkle Momente Besonders in dieser Zeit: In diesem Jahr erreichte das deutsche Unternehmen tatsächlich den Punkt, an dem es sogar die Produktion einiger Modelle seiner Marke Cupra einstellen musste, weil das Publikum für diese Modelle gering war; Eine Situation, die leider Auswirkungen auf die Art und Weise haben muss, wie die Marke ihre Geschäfte in Zukunft führen wird.

Hier kommt der Schlag

Anscheinend haben die schlechten wirtschaftlichen Ereignisse in diesem Jahr die Arbeitsweise der Marke stark beeinträchtigt, und zwar in dem Maße, wie der Vorstandsvorsitzende Thomas Schäfer Er machte deutlich, dass bei den Maßnahmen Kürzungen notwendig seien, um die Marke in zwei Jahren wieder auf Kurs zu bringen, den Umsatz zu steigern und unter anderem mit Tesla und Stellantis zu konkurrieren.

Volkswagen, die Nachrichten sind nicht erfreulich (Ansa) – Derapate.it

Natürlich wird es Konsequenzen geben für Hausangestellte Wer könnte in nicht allzu ferner Zukunft arbeitslos werden: „Es sieht so aus, als müssten wir an kritischen Themen wie Personalabbau arbeiten.“Zusammenfassung dessen, was berichtet wurde Handhaben über die Worte des Führers. Tatsächlich hat die Marke das ehrgeizige Ziel, innerhalb von zwei Jahren einen Umsatz von zehn Milliarden zu erreichen, und wird unter diesen Bedingungen nicht gelingen.

Eines der größten Probleme ist genau das Wir haben uns kurz vorher unterhalten zu Bestellungen: „Nachfrage nach Elektroautos entspricht nicht unseren Erwartungen“, verrät Schäfer. Allerdings hat sich in der Markenführung bisher noch niemand zum Ausmaß und der wahren Bedeutung dieser möglichen Kürzungen geäußert. Es bleibt nur abzuwarten, wie sich die Ereignisse entwickeln, in der Hoffnung, dass sie doch nicht wirklich nötig sind.

Meinrad Weber

"Professioneller Kommunikator. Hipster-freundlicher Schöpfer. Gamer. Reiseexperte. Kaffeekenner."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert